Ipol-Kids – Zeltlager + Nachbericht + Fotos

30.08.2019 bis 01.09.2019
Autor: pressewart

Nachbericht von Lotte Thies und Paula Heyermeyer

IPOL-Kids Zeltlager 2019

Dieses Jahr bekamen wir das Thema Landsmót 2019. Am Freitag dem 30. August ging es los. Um halb drei trafen wir uns (eventuell mit eigenem Pferd) an der Vereinsanlage. Nach einer Kennenlernrunde der Gruppenleiter teilten wir uns in die Zeltgruppen ein, in denen wir uns noch einmal vorstellten. Anschließend wurde uns bekanntgegeben, wer mit wem in einer Lagergruppe sein wird. Dannach bekamen die Leute, die kein eigenes Pony mithatten, ein Schuli von Sandra oder Susanne. Anschließend nahmen wir dann in sechs Gruppen Unterricht. Nachdem wir alle Ponys versorgt hatten, gab es Nudeln Bolognese. Nachdem wir ein paar Minuten verdaut hatten, fingen wir mit unseren Aufgaben an (Banner bemalen & Lied komponieren). Danach gingen die Jüngeren schlafen und die Anderen noch eine Runde im dunkeln laufen. Am nächstem morgen (ca. halb vier) wachten die ersten auf und versorgten ihre Ponys. Als etwas später (so um acht) alle am Frühstückstisch saßen, wurde uns erzählt, dass wir am Vormittag wieder eine Reitstunde nehmen werden. Beim Mittagessen verriet uns Sandra, dass die die schon etwas mehr Reiterfahrung haben, nachmittags mit Jutta einen Ausritt machen werden. In der Zeit wo wir Ausgeritten sind, haben die anderen Akustiktölt geübt. Nachdem alle Ponys versorgt waren, bekamen wir Heißhunger auf Fleisch, Würstchen und Grillkäse, also schmissen wir den Grill an! Nach dem Grillen schauten manche einen Film über Island, wir anderen turnten draußen auf dem Holzpferd. Anschließend gingen wir wieder auf eine Nachtwanderung, wo wir an einem Haus vorbeikamen, dass uns so einen Schrecken eingejagt hat, dass wir quer übers Feld zurück zur Anlage gerannt sind (das ist die harmlose Version). Auf den Schreck gab es erstmal ordentlich Schokolade, dabei fing es auch noch richtig doll an zu gewittern. Wegen des Donners und der hellen Blitze konnte niemand richtig schlafen. Deswegen saßen wir auf der Terrasse und sahen und hörten dem Unwetter zu. Am Sonntag morgen ging es in das Finale. Da die meisten Gruppen noch die letzte Aufgabe machen mussten (einen Bericht über das Reitcamp schreiben) bekamen wir dafür noch einmal etwas Zeit. Dieses Jahr mussten wir unsere Ergebnisse den Eltern und Geschwistern vorführen und das Puplikum entschied, wer wieviel Punkte bekommt. Anschließend hatten wir noch ein paar Minuten Zeit, unsere Ponys fertig zu machen, denn dann begann das Landsmót. Wir mussten ein paar horsemanship-Aufgaben bestehen. Bei dem Landsmót haben wir leider die hinteren drei Plätze belegt und die Erwachsenen haben gewonnen. Trotz allem hat es uns sehr viel Spaß gemacht und wir sagen DANKE an: Susanne, Sandra, Kathi, Katja, Jutta, Lennart, Chrissi, Pauli und vor allem den Ponys, die dass Wochenende meisterhaft gemeistert haben! Von Lotte Thies und Paula Heyermeyer


Leider sind für das Zeltlager keine Anmeldungen mehr möglich!

Vom 30.08.- 01.09. 2019 ist wieder ein Zeltlager für alle Kinder und Jugendlichen von ca. 5- 15 Jahren geplant . Katie, Katja, Sandra und Susanne sind auf jeden Fall dabei. Wir hoffen wieder auf viele Erwachsene und ältere Jugendliche, die auch mit helfend dabei sind. Von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag haben wir hoffentlich genau soviel Spaß und gutes Wetter wie 2018. Wie immer findet das Zeltlager auf der Vereinsanlage statt. Die Kosten werden pro Teilnehmer 30 Euro plus Verpflegungskosten betragen. Das Zeltlager wird dieses Jahr nicht vom Verein bezuschusst, da schon für die Jugendförderung und die Kids mehr Termine und höher bezuschusst werden. Verbindliche Anmeldung nur über mcleod@osnanet.de